Drucken

Produkteigenschaften Daunenjacke

Produkteigenschaften Daunenjacke

 

FÜLLUNG DER DAUNENJACKE - DAUNEN -

 

App

Daunenjacke mit Pelzkragen, Pelzkapuze, Fellkapuze - die wärmste und bequemste Winteroberbekleidung.

Eine gute Winterjacke hält die Wärme für eine lange Zeit. Die Daune soll unter keinen Umständen die Feuchtigkeit aufnehmen, ansonsten fällt es zusammen, wird schwer und hält nicht mehr warm. Um es zu verhindern wird die Daune ausschließlich von Wasservögeln wie Enten oder Gänsen verwendet.

Eine gute Winterjacke mit Pelzkapuze bzw. Fellkapuze soll "atmen". Die Feuchtigkeit aus der Wärme sammelt sich nicht zusammen und verdunstet durch den Stoff, so dass kein unangenehmes Gefühl entstehen kann. Dieses Obermaterial ist aber dennoch Windundurchlässig. In der Daunenjacke wird die "Membran-Technologie" verwendet - breathable - eine spezielle Membran-Beschichtung auf der Unterseite des Gewebes. Die Membran-Beschichtung bildet eine wasserdichte Oberfläche auf der Außenseite und ist dennoch Luftdurchlässig von innen.

Eine gute Winterjacke - Daunenjacke - hält Regen, Frost und Schnee aus. Eine gute Daunenjacke ist leicht.

Eigenschaft der Daunenjacke

Eine Daunenjacke mit Fell oder Pelz am Kragen oder Kapuze ist eine Jacke, die über eine Füllung aus Daunen von Enten oder Gänsen verfügt.

Aufgrund ihrer wärmeisolierenden Verarbeitung und den verwendeten Daunen ist die Daunenjacke besonders atmungsaktiv und hält sehr warm.

Die Qualität erkennt man an der Daunen-Füllmenge.

Beim Nähen der Winterjacke - Daunenjacke - werden drei Arten von Mischverhältnissen verwendet: 80,85, und 90%, wobei 70% der Daunenanteil bereits als warme Winterkleidung gilt. Es wird der Anteil der Daune in Verhältnis zu Federn gesetzt. Zum Beispiel, 80/20 bedeutet, dass das Gemisch 80% Daunen und 20% Feder enthält. Inhalt 100% Daune in Kleidung hat keinen praktischen Sinn. Das beste Mischverhältnis der Daunenjacke mit Fell ist 70/30.

Labortests haben gezeigt, dass beim Anteil der Daune schon bei 75% bereits die maximale isolierende Eigenschaft erreicht wird. Dies wird auch bei vollständigen Entfernung der Beimischung von Federn nicht verändert.

In unserem Online- Shop Chaleur Fashion werden nur bewährte Hersteller angeboten, die ausschließlich mit echten und hochwertigen Rohstoffen arbeiten.

Tragen von Winterjacken und Daunenjacken 

Unsere Winterjacken mit Fellkapuze bzw. Pelzkapuze trägt man in der Regel vom Herbst bis Frühjahr. Die Daune ist die wertvollste Schicht von Federn und verfügt über einzigartige Eigenschaften: Es ist leicht, freiatmend, sorgt vor allem sehr gut für Wärme und schließt die Gefahr der Überhitzung aus. Echte Daune in unseren Winterjacken mit Pelzkragen ist ein natürlicher thermischer Isolator mit perfekter Temperaturausgleichung bei allen Wetterbedingungen. In der Daunenjacke füllen Sie sich bei +5 oC und -35 oC gleichermaßen komfortabel.

 

FÜLLUNG DER WINTERJACKE -THINSULATE-

 

Thinsulate (englisch: thin & insulate =  dünn & dämmen) ist ein wärmedämmendes Vlies aus Kunstfaser, das hauptsächlich als Einlage für Kleidung, z. B. Handschuhe oder Winterjacken, eingesetzt wird.

Winterjacke mit Fellkapuze und die Eigenschaften der Füllung Thinsulate:

Thinsulate-Fasern haben etwa 15 Mikrometer (Mikron) Durchmesser, sind damit feiner als gewöhnliche Polyester-Fasern. 

Der Hersteller gibt an, dass – bei gleicher Stoffdicke – Thinsulate ein- bis zweimal so gut dämme wie Gänsedaunen, während es viel weniger Wasser aufnehme und außerdem elastisch sei.

 

Deswegen sind unsere Winterjacken und Daunenjacken mit Fellkapuzen bzw. Pelzkapuzen sehr wärmeisolierend, atmungsaktiv und pflegeleicht.